Für alle, die Wert auf NEUIGKEITEN aus erster Hand legen.

Für alle, die Wert auf

NEUIGKEITEN


aus erster Hand legen.

Für alle, die Wert auf NEUIG­KEITEN ­aus erster Hand legen.

Für alle, die Wert auf NEUIG­KEITEN ­aus erster Hand legen.

Gesellschafterversammlung am 11. Juli 2017 verkündet Kundenzuwachs von 35 Prozent

„Wir können erneut auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr der Ammer-Loisach Energie zurückblicken! Im Vergleich zum letzten Jahr hat die Ammer-Loisach Energie einen Kundenzuwachs von 35 Prozent erzielt, 90 Prozent davon sind Privatkunden“, freut sich Josef Pössinger, Aufsichtsratsvorsitzender der Ammer-Loisach Energie und zugleich 1. Bürgermeister der Gemeinde Ettal. „Auch die Umsatzzahlen können sich sehen lassen: Wir können für 2016 auf einen Umsatz von 2,325 Millionen Euro und einen Energieabsatz von 13,4 Millionen Kilowattstunden zurückblicken.“ Die Ammer-Loisach Energie erwirtschaftete somit auch im dritten Geschäftsjahr ein positives Ergebnis und konnte sogar einen Überschuss von 4.500 Euro erzielen.

Die Ammer-Loisach Energie ist eine partnerschaftliche Energieversorgung aus regionaler Hand und wurde 2013 gegründet. Das Erfolgskonzept „Alois“ geht auf, denn mittlerweile besteht die Ammer-Loisach Energie aus einem Zusammenschluss von 10 Gemeinden: Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Eschenlohe, Ettal, Grainau, Oberammergau, Oberau, Saulgrub, Schwaigen-Grafenaschau und Unterammergau. Ein weiterer Gesellschafter ist der regionale Energieversorger Energie Südbayern GmbH. Nachdem alle Gesellschafter gleichberechtigt sind, ist die Ammer-Loisach Energie zu 91 Prozent in kommunaler Hand, Energie Südbayern hat einen Anteil von 9 Prozent. Die Ammer-Loisach Energie stärkt somit als Zusammenschluss der örtlichen Kommunen die Wirtschaftskraft in der Region.

Arno Nunn, Geschäftsführer der Ammer-Loisach Energie und 1. Bürgermeister der Gemeinde Oberammergau: „Wir wollen mit unserer Ammer-Loisach Energie die Wertschöpfung in der Region bewahren. Konkret bedeutet dies, dass die Alois-Erträge den Gemeinden zugutekommen. Darüber hinaus ist das Ziel unserer Energiekonzepte eine regionale Verankerung. Auch Investitionen in die Energieinfrastruktur und die regionale Energieerzeugung zählen zu unseren Aktivitäten.“

Die Ammer-Loisach Energie bezieht ihren Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft. Der umweltfreundliche Ökostrom wurde vom TÜV Nord aktuell ein weiteres Mal geprüft und zertifiziert. Die Bürger erhalten eine persönliche Beratung vor Ort, erweitert wird das Serviceangebot zudem über ein Online-Kundencenter.

Über erfolgreiche Maßnahmen zur Energieeffizienz wurde auf der Gesellschafterversammlung ebenfalls berichtet. Das kommunale Energiedaten Monitoring System (KEMS) wurde in den Gemeinden Ettal und Oberau umgesetzt. Weitere Projekte folgen, wie zum Beispiel alle öffentlichen Liegenschaften im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und in der Gemeinde Farchant. Über KEMS werden die Energieverbräuche der einzelnen Liegenschaften wie beispielsweise Schulen oder Verwaltungsgebäude analysiert und mit bundesweiten Referenzwerten verglichen. Aus dem Ergebnis werden die wesentlichen Effizienzpotenziale und Kostentreiber ermittelt sowie eine Priorisierung der notwendigen Maßnahmen vorgenommen.

Bad Bayersoien
Bad Kohlgrub
Eschenlohe
Ettal
Grainau
Oberammergau
Oberau
Saulgrub
Schwaigen
Unterammergau