250 € THG-Prämie sichern!

250 € THG-Prämie sichern!

250 € THG-Prämie sichern!

250 € THG-Prämie sichern!

Elektrisch fahren und Jahr für Jahr Prämie sichern

Mit Ihrem Elektroauto leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz und tragen aktiv dazu bei, schädliche Treibhausgasemissionen zu reduzieren – das wird vom Gesetzgeber belohnt.

Die THG-Quote ist die Treibhausgasminderungsquote. Mit Ihrem Elektrofahrzeug stoßen Sie kein CO2 aus. Diese Einsparung können Sie mittels THG-Quote geltend machen und erhalten dafür jährlich eine Prämie in Höhe von 250 € von uns. Denn durch die Nutzung Ihres E-Autos vermeiden Sie jährlich CO2-Emissionen, die wir bündeln und an Dritte vermarkten können.

Und so funktioniert es: Sie besitzen ein vollelektrisches Auto (kein Hybrid) und haben für dieses Jahr noch keine THG-Quote abgetreten? Dann füllen Sie einfach online unser Formular aus und laden Sie Ihren Fahrzeugschein hoch. Wir kümmern uns um alles Weitere: Ihre Unterlagen leiten wir an das Umweltbundesamt (UBA) weiter und zahlen die Prämie nach erfolgreicher Prüfung durch das UBA auf Ihr Konto aus. Sie können Ihre THG-Quote einmal jährlich einreichen und erhalten so jedes Jahr die Prämie. Wir erinnern Sie immer rechtzeitig an die erneute Einreichung Ihres Fahrzeugscheins – so behalten Sie alles im Blick!


Was steckt hinter der THG-Quote?

Die Treibhausgasminderungsquote (kurz THG-Quote) wurde vom Gesetzgeber eingeführt, um Treibhausgase im Verkehrssektor zu reduzieren und so die Klimaziele zu erreichen.

Unternehmen, die Kraftstoffe herstellen und vertreiben – wie z.B. Mineralölfirmen – müssen nachweisen, dass der CO2-Ausstoß durch ihre Treibstoffe von Jahr zu Jahr sinkt. Um ihre Emissionen zu reduzieren, bleiben diesen Unternehmen zwei Möglichkeiten: der Umstieg auf emissionsärmere Kraftstoffe, wie z.B. Biodiesel, oder der Ausgleich der Emissionen mittels Kauf von THG-Quoten. Als Halter eines Elektrofahrzeugs können Sie Ihren eingesparten CO2-Ausstoß weiterverkaufen. Und hier kommt Energie Südbayern ins Spiel: Wir melden Ihr Elektroauto beim Umweltbundesamt an, bündeln die THG-Quoten unserer Kunden und vermarkten sie.

Ihre Vorteile

  • Einfache Anmeldung in nur wenigen Minuten
  • Es entstehen für Sie keine Kosten
  • Sie erhalten eine garantierte Prämienhöhe
  • Für Privatpersonen ist die Prämie steuerfrei
  • Wir erinnern Sie jedes Jahr rechtzeitig an die erneute Anmeldung
  • Wir kümmern uns um die komplette Abwicklung – von der Prüfung beim Umweltbundesamt bis zum Verkauf der Quoten

In 4 Schritten zur THG-Prämie

1. Melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse an und stimmen Sie der Vermarktung Ihrer THG-Quote zu.
2. Laden Sie Ihren Fahrzeugschein hoch und übernehmen die benötigen Daten.
3. Geben Sie Ihre Kontakt- und Kontoinformationen an – absenden, fertig.
4. Ihre Prämie zahlen wir nach erfolgreicher Prüfung durch das Umweltbundesamt aus - ganz einfach und unkompliziert auf Ihr Konto.

Hier THG-Prämie anmelden >


Häufige Fragen

Für die Anmeldung zu unserer THG-Prämie sind nur reine Elektrofahrzeuge zugelassen. In Ihrem Fahrzeugschein erkennen Sie das am Feld P.3 Kraftstoffart „Elektro“. Hybrid-Fahrzeuge, auch Plug-In Hybride, zählen nicht dazu. Ebenso wenig wie Wasserstoff- und Erdgas-Fahrzeuge. Wichtig: Anmelden kann sich nur die Person, die im Fahrzeugschein als Halter eingetragen ist. Damit wir Ihre Anmeldung überprüfen können, benötigen wir ein Foto oder einen Scan Ihres Fahrzeugscheins (Vorder- und Rückseite).

Gut zu wissen: Wenn Sie Halter von mehreren zugelassenen E-Fahrzeugen sind, können Sie die THG-Quote bei uns problemlos für jedes davon vermarkten. Laden Sie dazu einfach alle entsprechenden Fahrzeugscheine hoch.

Nur durch Bündelung mehrerer THG-Quoten können beim Verkauf gute Konditionen erzielt werden. An einzelnen THG-Quoten sind die Unternehmen in der Regel nicht interessiert. Daher übernehmen wir diesen Service für Sie und wickeln den Verkauf Ihrer Quote ab. Sie müssen lediglich Ihren Fahrzeugschein hochladen, wir kümmern uns um alles Weitere.

Nach der Bestätigung Ihrer THG-Quote durch das Umweltbundesamt (UBA) zahlen wir die Prämie auf Ihr angegebenes Bankkonto aus – pro E-Fahrzeug sind das 250 € pro Jahr.

Es gibt keine gesetzliche Frist für die Bearbeitung durch das UBA. Daher kann es einige Monate dauern, bis Ihre Unterlagen geprüft sind und Sie Ihre Prämie erhalten. Grund für die lange Bearbeitungszeit ist vor allem die hohe Anzahl an THG-Quoten.

Die Emissionen, die Ihr Elektroauto einspart, können wir jährlich beim Umweltbundesamt zertifizieren lassen. Solange Sie Halter des E-Fahrzeugs sind, erhalten Sie die Prämie für Ihre THG-Quote also jedes Jahr. Dazu können Sie jährlich unkompliziert Ihren Fahrzeugschein bei uns hochladen. Und das Beste: Wir erinnern Sie rechtzeitig an die erneute Beantragung – so behalten Sie alles im Blick!

Nein. Unser Service ist für Sie vollkommen kostenlos.

Nein, Sie dürfen Ihr Fahrzeug pro Kalenderjahr nur bei einem Anbieter anmelden, um Ihre THG-Quote zu vermarkten

Nein. Außer Sie oder Ihre Firma sind im Fahrzeugschein als Fahrzeughalter eingetragen

Grundsätzlich ja, denn als Voraussetzung für die Prämie gilt, dass Sie Ihr Fahrzeug für mindestens einen Tag im entsprechenden Jahr besitzen. Allerdings kann die THG-Quote für jedes Elektroauto nur einmal jährlich angemeldet werden. Das heißt, falls ein Vorbesitzer die THG-Quote für das Fahrzeug im laufenden Jahr bereits vermarktet hat, können Sie die Prämie erst für das Folgejahr beantragen.

Das ist kein Problem. Sie erhalten Ihre Prämie trotzdem für das ganze Kalenderjahr. Der neue Besitzer des E-Fahrzeugs kann sich dann ab dem nächsten Kalenderjahr für unsere THG-Prämie anmelden.

Wenn Sie ein gebrauchtes E-Fahrzeug gekauft haben und sich der Vorbesitzer bereits für die Vermarktung seiner THG-Quote bei einem dritten Anbieter angemeldet hat, können Sie Ihre THG-Quote erst im nächsten Jahr bei uns einreichen.

Ja, das Vorgehen ist identisch zur Anmeldung eines E-PKW. Wir benötigen ein Foto oder einen Scan Ihres Fahrzeugscheins, maßgeblich ist der Wert „Elektro“ im Feld P.3 Kraftstoffart.

Voraussetzung für die Anmeldung Ihres S-Pedelec oder E-Rollers (bis 45 km/h) ist ein Fahrzeugschein mit dem Wert „Elektro“ im Feld P.3 Kraftstoffart. Hierzu können Sie Ihr E-Fahrzeug freiwillig zulassen. Bitte wenden Sie sich hierfür an Ihre Versicherung und Ihre örtliche Zulassungsstelle. Sobald Ihnen die Zulassung vorliegt, können Sie sich für die THG-Quote anmelden.

Bad Bayersoien
Bad Kohlgrub
Eschenlohe
Ettal
Grainau
Oberammergau
Oberau
Saulgrub
Schwaigen
Unterammergau